Nazovite nas na broj telefona.

+385 (0)1 46 77 073

+385 (0)91 1278 402

valdent@valdent.hr

Zahnextraktion / Entfernung eines Zahnes

Die Zahnextraktion ist eine Behandlung die der Herausnahme eines Zahnes oder dessen Überresten aus dem knöchernen Zahnfach (Alveole) dient. Sie ist die letzte Methode die benützt wird, falls die Heilung eines Zahnes nicht mehr möglich ist oder der Zahn so fest beschädigt ist, dass dieser mit keiner anderen Therapie gerettet werden kann.

Die Zahnarztpraxis Valdent verwendet die Endoret PRGF Technologie nach der Herausnahme des Zahnes wegen der besseren Heilung des Kieferknochens und des Weichteilgewebes. Auch wird diese Behandlung zur Vorbereitung des Kieferknochens für Implantatbehandlungen bei Patienten mit Knochenverlust oder Paradontitis verwendet.

Für einen solchen Eingriff wird eine kleine Menge von Blut benötigt, welche dem Patienten vor dem Eingriff abgenommen wird. Das Blut wird anschliessend zentrifugiert und durchläuft einen Prozess, welcher der Extraktion von einem Proteinkonzentrat des eigenen Blutes dient. Auf diese Art werden körpereigene Zellen verwendet für bessere und schnellere Heilung, Infektionsvermeidung und Allergievorbeugung.

Welche Zähne müssen gezogen werden?

Patienten wird ein Zahn, welchen man mit keiner anderen Therapie mehr heilen kann, entfernt:

  • Zähne mit stark beschädigtem Paradont- stark bewegliche Zähne mit grossem Verlust von stabilisierendem Gewebe können ihre Funktion nicht mehr erfüllen, weil sie den Kaukräften nicht mehr Stand halten können.
  • Zähne mit Beschädigung der Zahnkrone. Auch wenn eine zerstörte Zahnkrone wieder repariert werden kann, können weit unter das Zahnfleisch reichende Zahnbrüche nicht mehr behandelt werden. Deswegen ist der übrig gebliebene Zahnanteil nicht mehr für einen Wiederaufbau verwendbar und muss entfernt werden.
  • Übrig gebliebene Zahnwurzeln. Die Zahnwurzeln bleiben übrig nach unbehandeltem Karies, welcher schliesslich zur völligen Zerstörung der Zahnkrone geführt hat.
  • Zähne mit unsicherer Prognose. Vor einer prothetischen Lösung werden die Zähne beurteilt und die tragenden Zähne bezüglich ihrer Prognose begutachtet.
  • Zähne mit einer vertikalen Wurzelfraktur. Diese Schädigung der Zahnwurzel kann nach endodontologischen Behandlungen entstehen und kommt am ehesten bei Zähnen mit unbefriedigendem Aussehen der Wurzelkanäle vor. Zähne mit einer vertikalen Wurzelfraktur können nicht mehr geheilt werden und müssen entfernt werden.

Hinweise für den Patienten nach Entfernung eines Zahnes:

  • berühren Sie die Wunde während 24 Stunden nicht und Kauen Sie auf der Gegenseite
  • vermeiden Sie das Rauchen für 12 Stunden- Rauch kann die Wunde irritieren und Blutungen hervorrufen.
  • vermeiden Sie die Reinigung der Wundgegend mit der Zahnbürste für 24 Stunden, danach können Sie vorsichtig mit der Zahnbürste reinigen und weiterfahren mit gwohnter Mundhygiene
  • vermeiden Sie Mundspülungen in den ersten 24 Stunden nach Herausnahme der Zähne, um die Wundkruste nicht zu entfernen, diese ist für die Heilung wichtig
  • Blutungen nach Zahnentfernung sind in einem gewissen Mass ganz normal, weswegen Sie Anweisungen bekommen eine sterile Gaze fest angedrückt auf der Wunde zwischen den Zähnen für 20 min zu haben. Falls die Blutung anhalten sollte, so melden Sie sich ambulant bei uns. Zu Hause können Sie auf die Wunde einen feuchten Teebeutel legen oder ein Blatt Salbei. Tee enthält Tannine kann auf natürliche Weise Blutungen reduzieren
  • Schmerzen sind bis zu einer gewissen Intensität normal. Sie können hierfür Schmerztabletten verwenden, wie Voltaren rapid oder Neofen. Nehmen Sie diese nie auf leeren Magen ein, und nicht mehr als 2 pro Tag. Verwenden Sie nicht Analgetika wie Andol oder Aspirin, weil diese zu vermehrten Blutungen führen können. Falls die Schmerzen anhalten sollten, melden Sie sich in unserer Praxis.
  • Um Schwellung zu verhindern oder zu lindern können Sie auf die Aussenseite des Gesichtes im Bereich des entfernten Zahnes ein Säckchen mit Eis in einem Handtuch eingewickelt legen (nicht direkt auf die Haut legen). Wiederholen Sie dies alle 20min- Essen sie wie gwohnt aber nicht zu heisse Kost. Es empfehlen sich kühle Getränke, Eis oder Joghurt und weiche Kost. Es ist wichtig genügend Flüssigkeit zu sich zu nehmen.
  • Falls Sie etwas ungewöhnliches bemerken sollten, können Sie sich jederzeit bei uns unter der Telefonnummer +385 (1) 46 77 073 melden

Prima visita con consiglio è gratuita!

Prenoti la sua prima visita in un modo semplice e rapido.